RAM 1500 Sport – Pick-Up mit Special Forces

Ram 1500 Sport

Mit dem RAM 1500 Sport erweitert der Importeur AEC Europe das Portfolio der Pick-Ups um ein nicht uninteressantes Modell.

Doch ist der „Sport“ streng genommen kein eigenes Modell. Es basiert vielmehr auf der Ausstattungslinie Laramie und wurde mit einem Sport Appearance Paket bestückt.


Exterieur & Interieur – Der Sportanzug

Optisch zeigt sich der RAM 1500 Sport im wahrsten Sinne des Wortes von seiner Schokoladenseite. Das kräftige, „deep“ wirkende Delmonico Red des Testwagens steht dem Pick-Up wirklich gut und hinterlässt beim Betrachter eine nachhaltige Wirkung.

RAM 1500 Sport Front
Massiv – Die Front des RAM 1500 wirkt extrem dominant.


Beginnen wir bei der Front, die im Grunde bei jedem RAM sehr massiv und fast einschüchternd wirkt. Im Falle des 1500 Sport wird dieser Erscheinung durch einen in Lackfarbe ausgeführten Kühlergrill-Rahmen ergänzt, während die Motorhaube schwarz umrahmte Lufteinlässe trägt. Abgerundet wird die Frontpartie durch markante LED-Scheinwerfer sowie aufgesetzte 1500 HEMI 5.7 L Badges.

RAM 1500 Sport Heck
Verchromt – Die Marken- und Modellbezeichnungen sind beim „Sport“ in Chrom ausgeführt.


Seitlich betrachtet, fallen zunächst die polierten Alufelgen ins Auge, welche ein wenig an Chromfelgen erinnern. Sie harmonieren daher prima mit den vielen Marken- und Modellbezeichnungen, die an Front, Seite und Heck zu finden sind.

RAM 1500 Sport Motorhaube
Akzentuiert – Die Motorhaube wurde einer Trainingseinheit unterzogen.


Apropos Heck: Neben dem „Sport“-Schriftzug an der Ladefläche, trägt der RAM 1500 Sport einen üppig dimensionierten Markenschriftzug an der Heckklappe, was aus Sicht der Redaktion bestens zur Lackfarbe passt und sicherlich auch mit einer schwarzen Lackierung gut aussehen dürfte. Die LED-Heckleuchten ergänzen zusammen mit der zweiflutigen Abgasanlage die Außenansicht des Pick-Up.

RAM 1500 Sport Seite
Long Vehicle – Der US-Pick-Up misst stattliche 5,92 Meter.


Der Übergang zum Innenraum wird durch hier feststehende Trittbretter erleichtert, die zusätzlich verlängert wurden, sodass man über diese auch an die Ladefläche gelangen kann.

RAM 1500 Sport Trittbretter
Extra large – Die Trittbretter sind beim 1500 Sport verlängert worden.


Im Innenraum des RAM 1500 Sport warten auf Fahrer und Passagiere die altbekannten Highlights, die auch der Laramie mitbringt. Hierzu gehört eine Voll-Lederausstattung samt beheizten und belüfteten Vordersitzen, die zudem elektrisch verstellbar sind. Der Fahrer kann sich zudem an einer Memory-Funktion erfreuen.

RAM 1500 Sport Interieur
Typisch RAM – Im Inneren geht es durchweg luftig und nobel zu.


Am Rande sei erwähnt, dass das beheizte Lederlenkrad sehr gut in den Fahrerhänden liegt und als perfekte Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine gelten darf.

RAM Rückbank
Verschwenderisch – Auch die Platzverhältnisse hinten sind exorbitant.


Hinzu kommen die bereits in unserem Test erwähnten, fast dekadenten Platzverhältnisse, was das Reisen mit fünf Personen so entspannt wie in kaum einem anderen Fahrzeug ermöglicht.


Motor & Fahreigenschaften – Hemi bleibt Hemi

Wie bei allen aktuellen RAM Modellen, übernimmt auch im 1500 Sport ein 5,7-Liter-HEMI-V8 die Antriebsaufgabe. Mit 401 PS und einem maximalen Drehmoment von 556 Newtonmetern ist der große Pick-Up bestens gerüstet und sollte allen alltäglichen und vielen weiteren Aufgaben gerecht werden. Hinzu kommt ein zuschaltbarer Allradantrieb sowie eine Geländeuntersetzung.

5,7 HEMI V8
One Engine – Der RAM wird auch als „Sport“ vom 5,7-Liter-HEMI-V8 angetrieben.


Im Rahmen unseres Erstkontaktes fuhren wir den RAM 1500 Sport sowohl auf der Straße als auch im barschen Gelände.

1500 HEMI
Ohne Hehl – Um seine potente Motorisierung macht der RAM kein Geheimnis.


Auf öffentlichen Straßen lässt sich der Pick-Up verhältnismäßig einfach bewegen, sofern die Straßen breit genug sind. Zwar verfügt die Sportversion nicht über ein Luftfahrwerk, dennoch werden – nicht zuletzt aufgrund des langen Radstandes von 3,67 Meter nahezu alle Unzulänglichkeiten der Fahrbahn kompensiert, bevor sie in den Innenraum gelangen. Statt Blattfedern kommen im RAM 1500 Sport Spiralfedern zum Einsatz.

RAM Sport Schriftzug
Sportsfreund – Die Schriftzüge verraten den Sonderstatus dieses Modells.


Der Fahrer kann zudem zwischen Heckantrieb, Allradautomatik, permanentem Allradantrieb und Geländeuntersetzung wählen. Wir empfehlen, bei rutschigen Straßen, Schnee, Glätte oder anderen widrigen Bedingungen die Allradautomatik 4WD Auto, dann sind Traktionsverluste nahezu ausgeschlossen.

4WD Schaltung
Easy to handle – Insgesamt vier Antriebsmodi stehen dem Fahrer zur Verfügung.


Im Übrigen bietet AEC Europe ab Werk eine LPG-Anlage aus dem Hause Prins an. Der Flüssiggastank offeriert ein Volumen von 122 Litern und wurde platzsparend anstelle des Reserverandes unter der Ladefläche integriert. Aktiviert wird das System mit einer formschön integrierten Taste, die dem Startknopf des RAM ähnelt.

Prins LPG Gasanlage
One Touch – Mit einem Tastendruck wird der RAM auf LPG-Betrieb umgestellt.


Fans des gepflegten V8-Orchesters haben die Möglichkeit, ihren RAM 1500 Sport mit einem Klappenauspuff ausrüsten zu lassen. Dieser schlägt mit circa 3.200 Euro zu Buche.

Prins LPG Gastank
Reservegas – In der Reserveradmulde befindet sich der LPG-Tank der Prins-Anlage.


Abseits befestigter Wege fuhren wir das Dickschiff ausschließlich mit Geländeuntersetzung. Auf unserem Ausflug können wir festhalten, dass der Pick-Up zwar keine Defender-Qualitäten mitbringt, jedoch im Falle von Schlamm, Matsch und ähnlichen Fahrbahnzuständen einen sehr guten Job machte.

RAM Klappenauspuff
Feuer frei – Auf Wunsch wartet der RAM mit einer Klappenabgasanlage auf.


Vorsicht ist bei der Bodenfreiheit geboten: diese ist zwar per se ausreichend, wird jedoch durch die feststehenden Trittbretter ein wenig eingeschränkt.


Technik & Assistenz – Erlesene Features

Wie bereits erwähnt, basiert der RAM 1500 Sport auf dem erfolgreichen Modell Laramie. Die zahlreichen Sicherheitsfeatures sollen sowohl on- als auch offroad für bestes Vorankommen sorgen und den Komfort maßgeblich erhöhen.

RAM offroad
Kann einstecken – Der RAM kommt auch im Gelände gut zurecht.


Für die eben angesprochenen Fahrten im Off unterstützen beispielsweise ein Berganfahrassistent sowie eine Bergabfahrhilfe. Zusammen mit der Geländeuntersetzung bilden sie ein hilfreiches Trio, wenn es mal offroad gehen sollte.

RAM Gelände
Spielwiese – Dank Geländeuntersetzung hat der RAM im Off weitgehend leichtes Spiel.


Onroad unterstützen unter anderem ein Spurhalteassistent sowie ein Totwinkel-Warner samt Anhänger-Erkennung und Querverkehrswarner. Hinzu kommen ein Kollisionswarner samt Notbremsassistent, um jedwede Form von Kaltverformungen zu vermeiden.

RAM 1500 Sport Anhängerkupplung
Zugpferd – Der RAM 1500 Sport nimmt bis zu 3,5 Tonnen an den Haken.


Dem zuträglich ist auch die Rückfahrkamera, die aus Sicht der Redaktion ein unabdingbares Feature darstellt.

RAM 1500 Sport Rückfahrkamera
Unabdingbar – Zum Rangieren ist die Rückfahrkamera ein unverzichtbares Extra.


In puncto Infotainment greift der RAM 1500 Sport auf ein Uconnect-System samt 12-Zoll-Touchscreen zurück. Dieses stammt aus dem FCA-Regal und wurde für den RAM entsprechend angepasst. Es unterstützt zudem Apple CarPlay und Android Auto. Für klangliche Untermalung sorgt indes ein Soundsystem aus dem Hause Harman Kardon, welches mit 19 Lautsprechern aufwartet.

RAM 1500 Sport Infotainment
Serienmäßig – Der RAM 1500 Sport verfügt über ein 12-Zoll-Uconnect Infotainment.


Anmerkung: Das im Testwagen verbaute Infotainment fällt im Übrigen kleiner aus, da es sich hier um ein Vorserienfahrzeug handelt. Ebenfalls serienmäßig an Bord sind ein Tempomat sowie ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, das auch eine Motor-Fernstartfunktion bereithält.

RAM 1500 Sport LED Scheinwerfer
Shine bright – Den LED-Scheinwerfern konnten wir bereits sehr gute Noten erteilen.


Bereits in unserem Einzeltest des RAM 1500 konnten wir die Voll-LED-Scheinwerfer des Laramie genau unter die Lupe nehmen. Das Ergebnis fiel absolut positiv aus, die neuen Diodenscheinwerfer sind um Welten besser als die Halogen-Pendants des Vorgängers und erhöhen die Sicherheit bei Nachtfahrten signifikant. Hinzu kommt ein Fernlichtassistent, der ganz klassisch zwischen Abblend- und Fernlicht wechselt.


Fazit zum RAM 1500 Sport

Der RAM 1500 Sport präsentierte sich uns im Test als stylisher Pick-Up, welcher die Baureihe um ein spannendes Modell erweitert. Die Grundzutaten in Form eines bärenstarken V8 und einer üppigen Ausstattung sind gegeben, während die leicht modifizierte Optik für etwas Abwechslung sorgt.

RAM 1500 Sport onroad
Summa summarum konnte der RAM 1500 Sport sowohl auf der Straße…


Ganz gleich ob Nutztier oder Genießer-Fahrzeug, der große Pick-Up ist für nahezu jede Schandtat gerüstet und kann so manch hiesigem Konkurrenten Paroli bieten. Das bedeutet, dass die Kompetenz im Pick-Up-Bereich bei RAM nahezu ungeschlagen ist und das Fahrzeug sich auch abseits befestigter Wege souverän bewegen lässt.

RAM 1500 Sport offroad
…als auch im Gelände eine überaus gute Figur machen.


Sparfüchse dürften auf die sehr empfehlenswerte Prins-LPG-Anlage zurückgreifen. Diese sorgt dafür, dass der Fahrspaß auch an der Tankstelle kein jähes Ende findet.

Text / Fotos: NewCarz

Kamera: Canon EOS 6D

Konkurrenz: Ford F-150, Chevrolet Silverado

Technische Daten: RAM 1500 Sport

  • Farbe: Delmonico Red
  • Länge x Breite x Höhe (m): 5,92 x 2,08 x 1,97
  • Radstand (mm): 3.672
  • Motor: Achtzylinder-V-Motor
  • Leistung: 295 kW (401 PS) bei 5.600 rpm
  • Hubraum: 5.700 ccm
  • Max. Drehmoment: 556 Nm bei 3.950 rpm
  • Getriebe: 8-Gang Automatikgetriebe
  • Antrieb: Allradantrieb (zuschaltbar)
  • Durchschnittsverbrauch (WLTP): 15,6 L/100 km
  • Durchschnittsverbrauch (NewCarz): 16,2 L/100 km
  • CO2-Emissionen (Herstellerangabe): 355 g/km
  • Abgasnorm: Euro 6
  • Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h (elektronisch begrenzt)
  • Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 7,0 Sekunden
  • Leergewicht (kg): 2.584
  • Zuladung (kg): 916
  • Ladeflächenvolumen (l): 1.526
  • Kraftstofftank Benzin (l): 98 (optional: 124)
  • Kraftstofftank LPG (l): 122 (optional: +200)
  • Kraftstoffart: Benzin
  • Neupreis des Testwagens: ca. 59.500 Euro (Grundpreis RAM 1500: 56.000 Euro)

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise