Lexus LC – Eleganz reloaded und auch offen

Lexus LC Cabrio

Er kommt wieder, neu aufgelegt und modernisiert: Der Lexus LC fährt mit umfangreichen Änderungen in das Modelljahr 2021 und erlebt als Cabrio seine Europapremiere.


Mehr Stabilität, weniger Gewicht

Durch den EInsatz von Aluminium-Lenkern, hochfestem Federstahl und leichtere Stabilisatoren wurden die ungefederten Massen am Lexus LC um fast zehn Kilogramm reduziert. Der hintere Stabilisator erhielt mehr Torsionssteifigkeit und und die Dämpfer wurden in ihrer adaptiven Variabilität optimiert.

Ein aktiver Kurvenassistent bremst die kurveninneren Räder je nach Stärke der Querbeschleunigung entsprechend und sorgt damit für eine bessere Handlichkeit und eine geschärfte Dynamik.


Mehr Schärfe im Aussehen

Durch die Modellpflege erhielt der Lexus LC gegenüber seinem Vorgänger eine optische Schärfung und auf Wunsch ist nun auch ein Dach aus Carbon erhältlich. Neben den Farben Fujiweiß, Graphitgrau, Satinsilber, Titaniumsilber, Onyxschwarz, Graphitschwarz, Vulcanorot, Auroragelb und Tizialblau gesellt sich nun auch Sunsetorange sowie Norigrün in das Portfolio. Diese beiden Lackfarben waren bisher der Club Edition vorbehalten.  


Lexus LC Modell 2021
Nochmals geschärft – Im Modelljahr 2021 kommt der Lexus LC noch dynamischer daher.



Schmale A-Säulen und eine tief angesetzte Instrumententafel bestimmen den Innenraum des neuen Modelljahres. Die Farben für die Lederausstattung heißen Samtscharz und Bahiabraun. Neu hinzugekommen ist das Leder in Ascarirot.


Zwei Motoren für den Lexus LC

Der klassische V8 Saugmotor mit 5.0 Liter Hubraum leistet 464 PS und lässt das Coupé in 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h sprinten. Die Kraftübertragung übernimmt ein 10-Gang-Automatikgetriebe.

Im Lexus LC 500h arbeitet ein Hybridsystem, bestehend aus einem 3.5-Liter-V6-Motor, welcher den Atkinson-Zyklus beherrscht. Gemeinsam mit dem Elektromotor leistet der Hybrid eine kombinierte Systemleistung von 359 PS. Das Multistage-Hybrid-Drive verstärkt die Motorkraft durch eine vierstufigen Automatik. Damit wird die Kraft über die gesamte Bandbreite genutzt.


Hybridmotor V6
Als Hybrid generieren ein Sechszylinder und ein E-Motor zusammen 359 PS.



Die Lithium-Ionen-Batterie des Lexus LC 500h wurde zwischen den Rücksitzen und dem Kofferraum positioniert, besitzt 84 Zellen und eine Systemspannung von 310,8 Volt.


Optimierte Kraftübertragung im Lexus LC

Das Ansprechverhalten der Zehn-Stufen-Automatik im LC 500 wurde überarbeitet und passt jeden Gangwechsel an die jeweilige Fahrsituation und den Input des Fahrers an. Das Multistage Hybrid Drive MHD unterstützt vor allem in niedrigen Geschwindigkeiten den Lexus LC 500h elektrisch und kann das Coupé bis zu 140 km/h rein elektrisch antreiben.


Lexus LC Coupe
Der V8 besitzt eine 10-Gang-Automatik, der Hybrid ein MHD mit vier Stufen.



Bei sportlicher Fahrweise schaltet das vierstufige Hybridsystem nun in den zweiten statt in den dritten Gang herunter, um den Lexus aus scharfen Kurven besser herauszubeschleunigen.


Voll vernetzt und unterhalten

Ein 10.3-Zoll-Zentralbildschirm bündelt das Multimediasystem alle Anzeigen mit der Steuermöglichkeit. Neben einer Split-Screen-Funktion, die verschiedene Funktionen einschließlich Audio- und Klimasteuerung gleichzeitig anzeigen lässt, beherrscht das System serienmäßig Apple CarPlay und Android Auto als Schnittstelle.


Europapremiere: Lexus LC Cabriolet

Erstmals in Europa wird alsbald auch das erst letztes Jahr als Studie gezeigte Cabriolet erhältlich sein. Das Verdeck wurde hier dank optimaler Nutzung der Karosseriestruktur extrem flach gehalten. Weiterhin zieht sich die Persenning nicht bis zum Heck, sondern wird vorab elegant beendet, wodurch die Silhouette des Lexus LC vollends erhalten blieb und geschlossen stark dem Coupé ähnelt.


Lexus LC Cabrio Seite
Linienform erhalten – Geschlossen sieht das Cabrio dem Coupé zum Verwechseln ähnlich.



Um diese dynamische Silhouette zu sichern, wurde der Schnittpunkt, an dem das Verdeck auf die hinteren Bereiche des Fahrzeugs trifft, so weit wie möglich nach hinten verschoben. Durch den steigenden Verlauf des Daches wird so ein Fastback-Look erzielt. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf eine sauber bespannte Persenning gelegt, um eine glatte Oberfläche zu gewährleisten. Dabei wurden Rahmen und andere Elemente perfekt verdeckt, wodurch das geschlossene Verdeck eine saubere und elegante Form besitzt.


Cabrio onroad
Pure Eleganz und Offenheit – Als Cabrio überzeugt der Lexus LC bereits auf Bildern.



Farblich kann das Verdeck in Sand, Schwarz und Marine gewählt werden. Die beiden letztgenannten Verdeckfarben sind mit allen erhältlichen Lackfarben kombinierbar. Eine Launch Edition wird zum Start in einer Kombination aus blauer Karosserie und weiß-blauem Interieur sowie einem Marine-Blau für das Verdeck angeboten. Diese spezielle Farbmixtur wurde von Luxus-Yacht-Häfen inspiriert, um die Stimmungen eines solchen hier wiederzuspiegeln.

Text: NewCarz / Fotos: Lexus

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise