NewCarz Highlights 2020 – Autos, die im Kopf bleiben

Ein besonderes, ja durchaus befremdliches Jahr neigt sich dem Ende, ein Jahr, das mit Sicherheit zu den historisch erwähnenswerten Zeiten zählen wird, weniger wegen den NewCarz Highlights 2020, sondern eher aufgrund Schlagwörtern wie Corona, Pandemie, Lockdown und weiteren wenig erfreulichen Themen der aktuellen Zeit.

Daher möchten wir zumindest hier für ein wenig Ablenkung sorgen und zeigen nachfolgend unsere zehn ganz redaktionseigenen Highlights in puncto Automobile dieses Jahres.


NewCarz Highlights 2020 – Zwei Handvoll macht Zehn

Wir haben dabei ganz bewusst von einer Platzierung abgesehen, denn es wäre vermessen, Fahrzeuge unterschiedlicher Bauart und Kategorie miteinander zu vergleichen. Daher möchten wir zwei Handvoll, also zehn von über hundert im Jahr 2020 von unserer Redaktion getesteten Fahrzeugen hervorheben, die uns besonders im Kopf hängengeblieben sind. Die Gründe sind so vielfältig wie die automobile Thematik selbst.

Genug des Vorwortes, fangen wir an!

 

Peugeot 208 – Ein Kleinwagen sorgt für Furore

Peugeot 208
Bedient alle Sinne – Der Peugeot 208 ist diesjährig unser Favorit unter den Kleinwagen.



Und das nicht zu knapp, daher ganz klar ein Fall für die NewCarz Highlights 2020. Kein anderes Auto im Segment der Kleinwagen hat uns im vergangenen Jahr so beeindruckt, wie dieser kleine Franzose. Nicht nur optisch, sondern auch technisch machte der 208 eine ausgeprägte Metamorphose durch und brilllierte im Test in allen Disziplinen. Lediglich beim LED-Licht konnte ihn der Opel Corsa – mittlerweile sind die beiden ja Konzerngeschwister – noch überflügeln, doch in Summe blieb der 208 vorne.

 

Suzuki Jimny – Keine Angst vorm Off

Der kleine Offroader meistert auch schweres Terrain problemlos.



Wenn es ins Gelände gehen soll, denkt man meist schnell an Land Rover, G-Klasse, Jeep & Co. Doch dieser kleine Filou hier belehrte uns im Praxistest mit einer Vehemenz, die uns schwer beeindruckte. Es gab so gut wie kein Hindernis im Gelände für den Jimny. Wo es keinen Weg gab, bahnte er sich einen. Dieses Vermögen konnte auch die etwas eigenwillige Ausstattungsphilosophie von Suzuki nicht trüben und zukünftig gibt es den Jimny auch ohne Rückbank, dafür mit Nutzfahrzeugzulassung.

 

Seat Leon IV – Der cool-lässige Kompaktwagen

Seat Leon 4
Oft als spanischer „Golf“ bezeichnet, ist der Leon alles andere als nur eine Alternative.



Die am härtesten umkämpfte Fahrzeugklasse ist und bleibt die Kompaktklasse. Um sich hier zu behaupten, bedarf es einiges und wenn zudem auch noch der Platzhirsch als Golf 8 erscheint, wird dieses Unterfangen nicht einfacher. Der Leon präsentierte sich uns als der emotionale und temperamentvolle Kompakte, der nicht nur optisch seine cool-lässigen Kanten hat, aber genau diese gemeinsam mit einem ausgewogenen Gesamtpaket dessen Charakter ausmachen und ihn unterm Strich zu unserem Kompakt-Star in 2020 offenbarten. Warum, das kann man im dazugehörigen Fahrbericht noch einmal detailliert nachlesen.

 

VW Touareg V8 TDI – Brachial und effizient 

Touareg V8
Gewaltig: Der Achtzylinder-Diesel ist bärenstark und sehr sparsam.



Viele werden beim Lesen dieser Überschrift die Augenbrauen nach oben schnellen lassen: Ein V8 und effizient? Oh ja, das ist er in diesem Fullsize-SUV. Neben einer Vielzahl an Top-Technologien überzeugte der Touarag mit einem bärenstarken, unglaublich souveränen Motor, der uns am Ende unserer Sparrunde mit einem Verbrauch von nur 5,4 Litern die Kinnlade gen Bodenblech fallen lies. Dieses und noch viele weitere Highlights des Touareg finden sich in unserem Fahrbericht. Umso bedauernswerter fanden wir die Entscheidung des Volkswagenkonzerns, dass der Diesel-V8 aus dem Portfolio verbannt wurde. Ein Sahnemotor, der auch im Bentayga und im Panamera eine tolle Figur machte und dort ebenso gestrichen wurde.

 

Polestar 1 – Das PHEV-Maß der Dinge

Polestar 1
Einer wie keiner – Er ist nicht nur bildschön, sondern hat auch einen erstklassigen PHEV-Antrieb.



Dieses bildhübsche Coupé konnte uns nicht nur mit seiner exzellenten Optik imponieren, sondern sorgte während unseres Tests für große „aha“-Momente. Denn der über 600 PS starke Schwede offenbarte uns den derzeit am harmonischsten funktionierenden Plug-in-Hybridantrieb, den es auf dem Markt gibt. So ausgefeilt, so blitzschnell und vor allem so exakt, wie hier die Kraft der insgesamt drei E-Motoren und einem Verbrenner vereint und verteilt wird, war eine wahre Show – das Fahrerlebnis ein entsprechender Genuss. Der Preis des Coupés ist exorbitant, doch dieser Antrieb ist aus unserer Sicht in der Riege aller Plug-in-Hybriden aktuell das Maß der Dinge.

 

Dodge Charger SRT Hellcat – Herrliche Unvernunft

Dodge Charger SRT Hellcat
Gewalt aus Übersee: Mit dem Charger als SRT Hellcat lässt man schnell die Reifen rauchen.



Wir fuhren das bevorzugte Auto der US Highway-Patrol als geschärfte Hellcat-Version mit 717 PS, erzeugt mittels einem V8 mit Kompressor. Diese fallen so ungeniert über die Hinterachse her, dass aufgrund des ständig aufkommenden Qualm im Vorwärtsdrang dieses US-Cars viele Reifenhändler vor Freude über das potenziell zu erwartende Umsatzplus nicht mehr in den Schlaf kommen. Begleitet wird diese eruptive Kraftorgie von einem infernalen, bis ins Mark erschütternden V8-Sound. Vernunft oder selbstgerechtes Umweltbewusstsein sollten dabei keine, oder maximal eine sekundäre Rolle spielen. Die schönsten Emotionen sind halt manchmal auch schmutziger Natur. Zum Test geht es hier. Übrigens: Nächstes Jahr legt Dodge mit der Hellcat Redeye noch eine Schippe drauf! Dann erreicht der Charger Regionen, in denen der Challenger Demon und die Challenger Hellcat XR bislang fast einsam böse fauchen.

 

Lamborghini Aventador S Roadster – Waffenscheinpflichtiger Supersportler

Aventador S Roadster
Aventador – Er sieht nicht nur aus wie ein Stealth-Jäger, er ist auch ähnlich schnell.



Wir fanden in unserem Testbordbuch so viele Beschreibungen für diesen Lambo: Stealth-Bomber, surreales Höllenprojektil, sollte unter das Kriegswaffengesetz fallen, Endorphinrakete, C4 auf Rädern… Wir könnten noch eine ganze Weile so weitermachen. Aber belassen wir es dabei: Der Aventador erscheint in der Riege der Supersportwagen wie ein Schwert unter den Küchenmessern. Er besitzt die wahrscheinlich brachialste Optik, ist ohrenscheinlich der lauteste und mit 350 km/h Top Speed auch nicht wirklich langsam. Man muss ihn bändigen können und das permanent. Für den Gelegenheitsfahrer ist er besser keine Option. Ach ja, unauffällig unterwegs ist man mit diesem Boliden nicht mal in Monaco oder Dubai.

 

BMW X7 – Mission X completed

BMW X7
Trotz seiner Größe wirkt der X7 keineswegs klobig oder plump – ganz im Gegenteil.



Als wir erstmals den X7 in Augenschein nahmen, waren wir uns schnell einig: Das ist das beste SUV aus dem Münchner Refugium. Dieser erste Eindruck bestätigte sich später während unseres Tests in nahezu allen Belangen wiederholt. Bereits mit dem kleinsten Diesel zeigte das Auto eine unerwartet ausgeprägte Souveränität und Vielseitigkeit, dass wir ihn zum besten X aller Zeiten kürten. Auch die traditionsreiche Auto-Manufaktur Alpina erkannte das Potenzial und nahm das Fullsize-SUV als Alpina XB7 mit ins Portfolio auf – das Ergebnis zeigte sich erwartungsgemäß exorbitant.

 

Porsche Taycan Turbo S – Strom macht schnell und süchtig

Porsche Taycan Turbo S
G-Force wird im Taycan Turbo S großgeschrieben – Dieser ist ein wahres E-Monster.



Die höchste Ausbaustufe des vollelektrischen Supersportlers lies die Ionen per Druck aufs Fahrpedal auch in Death-Metal-Manier tanzen. Beschleunigungsorgien wie im Rennsport waren an der Tagesordnung und dank ausgeklügelter Allradtechnik entpuppte sich das E-Monster mit 761 PS und 1.050 Newtonmetern Drehmoment auch als Traktionswunder. Der superhohe Preis und die immer noch mangelhafte Ladeinfrastruktur für Hypercharger konnten dieses Fahrerlebnis nur marginal trüben.

 

Rolls-Royce Ghost – Wenn der Jungbrunnen zur Realität wird

NewCarz Highlights 2020
Great News: Etwas jugendhaftes hat der neue Ghost jetzt und das steht ihm überaus gut.



Es ist noch nicht lange her, da galt ein Rolls-Royce als Luxuswagen für altgewordene Reiche, überaus luxuriös, aber für die meisten zu bieder, ja langweilig. Das ändert sich mit einem Phantom oder Wraith bereits seit einigen Jahren und der Ghost der zweiten Generation setzt einen neuen Meilenstein in Richtung Verjüngung einer Marke. Noch nie zuvor erschien ein Rolls-Royce so lebendig und frisch. Sein mächtiger V12 kann sogar bissig fauchen – wir lauschten dieser grimmigen Leistungsentfaltung mit Genuss während unseres Erstkontakts. Doch damit nicht genug, zeigte er optisch und technologisch, dass er „up to date“ im Leben steht und somit seine Zielgruppe deutlich erweitern, weil eben auch signifikant verjüngen kann.

 

Was war, was wird – ein Ausblick

2020 ist nun quasi „ad acta“ und viele werden dieses lieber gern als unwillig abgehakt zu den Akten legen. Auch die Autoindustrie hat mit den Auswirkungen durch Corona nicht wenig zu kämpfen. Wir als Mitverantwortliche für eine objektive Berichterstattung rund um die automobile Zunft mussten in den meisten Fällen auf eine echte Premiere oder Vorstellung neuer und überarbeiteter Modelle verzichten.

Doch glücklicherweise liefen alle Fahrzeugtests auch mit entsprechenden hygienischen Vorsichtsmaßnahmen nahezu reibungslos weiter. Wir hoffen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leser, alsbald wieder zu einer Normalität zurückzukehren, in der man die aktuellen Einschränkungen nur noch als dunkle Erinnerung besitzt.

Das nächste Jahr wird in jedem Fall auch automobiltechnisch spannend bleiben und wir haben da einiges vor – so viel möchten wir jetzt bereits verkünden. Dabei wird es auch einige interessante Exemplare geben, die dann am Jahresende hoffentlich ohne pandemische Einschränkungen präsentiert werden können.

Auch im Bereich Dauertest wird es 2021 Neuigkeiten geben. Mit anderen Worten: Wir bleiben vielseitig und hoffen dabei, für Sie interessant zu bleiben. Die NewCarz Highlights 2020 sollen schließlich nicht die letzten sein.


In diesem Sinne möchten wir uns bei Ihnen, liebe Leser, für Ihre Treue bedanken und wünschen alles erdenklich Gute für das Jahr 2021, bleiben Sie gesund und bleiben Sie uns gewogen.

Ihr NewCarz-Team

 

Text/Fotos: NewCarz

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise